Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Aktuelles


  • Aktuelle Nachrichten in Bildern finden Sie auf unserer Starseite. Ältere Beiträge im Archiv. [mehr]
zum Archiv ->

Früherkennung von Studienabbrüchen

Thema:

Früherkennung von Studienabbrüchen und Wirksamkeit von Maßnahmen

 

Projektbeschreibung:

In dem Forschungsprojekt wird ein Frühwarnsystem zur Identifikation drohender Studienabbrüche entwickelt und die Auswirkung einer Intervention nach Früherkennung getestet. Anschließend wird mit Hilfe des Frühwarnsystems die Wirksamkeit der bestehenden Maßnahmenlandschaft gegen Studienabbrüche evaluiert. Von besonderem Interesse ist dabei der Vergleich der verschiedenen Studiengänge - insbesondere der MINT-Fächer - sowie der Vergleich zwischen Studierenden mit und ohne Migrationshintergrund. Das Frühwarnsystem soll so konzipiert werden, dass es auch an anderen Hochschulen implementiert werden kann.

 

Projektleitung:

Kerstin Schneider, Simon Görtz

 

Mitarbeiter:

Johannes Berens (Ansprechpartner), Simon Oster

 

Zeitraum: 2017-2020

 

Veröffentlichungen:

Berens, J., Schneider, K., Görtz, S., Oster, S., Burghoff, J. (2019): Early Detection of Students at Risk - Predicting Student Dropouts Using Administrative Student Data from German Universities and Machine Learning Methods. In: Journal of Educational Data Mining, 11(3), 1-41. https://doi.org/10.5281/zenodo.3594771

Schneider, K., Berens, J., Burghoff, J. (2019): Drohende Studienabbrüche durch Frühwarnsysteme erkennen: Welche Informationen sind relevant?. In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaften, 221121-1146. DOI: 10.1007/s11618-019-00912-1

Berens, J., Schneider, K. (2019): Drohender Studienabbruch: Wie gut sind Frühwarnsysteme? In: Qualität in der Wissenschaft (QiW), 3+4/19, 102-108. ISSN 1860-3041

Berens, J., Schneider, K., Görtz, S., Oster, S., Burghoff, J. (2018): Early Detection of Students at Risk - Predicting Student Dropouts Using Administrative Student Data and Machine Learning Methods. CESifo Working Papers, 7259. [download from RePEc]

 

 

Gefördert durch: